Unified Mail Service – Cyber Defence für Unternehmen

Unser Unified Mail Service Gateway ist der Schutzschild für Exchange und alle Mail Transport Systeme. effektiver Schutz durch Open Source Software.

Cyber Security Defence

  • Unified Mail Service

  • Mailbox
  • DNS MX-RR
  • Mailspool
  • ClamAV
  • SPAM-Filter
  • DNSRBL
  • DKIM Signatur
  • Monitoring
  • Datenstandort
  • Option
  • Level X
  • Unified Mail XCyber Defence für KMU

  • CHF10.00pro Monat

  • 10 Mailboxen
    Mailbox
  • 2 Domain
    DNS MX-RR
  • 2 GB
    Mailspool
  • Antivirus Engine
    ClamAV
  • SpamAssassin
    SPAM-Filter
  • DNS-based Blackhole List
    DNSRBL
  • OpenDKIM
    DKIM Signatur
  • Nagios 365 x 24h
    Monitoring
  • Schweizer Datacenter
    Datenstandort
  • Servermanagement
    Option
  • Level XL
  • Unified Mail XLCyber Defence für Unternehmen

  • CHF50.00pro Monat

  • 50 Mailboxen
    Mailbox
  • 5 Domain
    DNS MX-RR
  • 5 GB
    Mailspool
  • Antivirus Engine
    ClamAV
  • SpamAssassin
    SPAM-Filter
  • DNS-based Blackhole List
    DNSRBL
  • OpenDKIM
    DKIM Signatur
  • Nagios 365 x 24h
    Monitoring
  • Schweizer Datacenter
    Datenstandort
  • Servermanagement
    Option
  • Level XXL
  • Unified Mail XXLCyber Defence in HQ & Branch

  • CHF100.00pro Monat

  • 100 Mailboxen
    Mailbox
  • 10 Domain
    DNS MX-RR
  • 10 GB
    Mailspool
  • Antivirus Engine
    ClamAV
  • Amavis SpamAssassin
    SPAM-Filter
  • DNS-based Blackhole List
    DNSRBL
  • OpenDKIM
    DKIM Signatur
  • Nagios 365 x 24h
    Monitoring
  • Schweizer Datacenter
    Datenstandort
  • Servermanagement
    Option

Schützen Sie Ihre Infrastruktur gegen infizierte E-Mails und Spionagesoftware, vermeiden Sie unnötiges Risiko und Reputation. Effektiver Schutz durch Postfix Smarthost, ausgefiltert werden alle Nachrichten auf Phishing, Malware und SPAM, Viren werden isoliert und in Quarantäne gestellt, Dateien in den Anlagen werden mit Deep-Scan gründlich überprüft, bevor diese an Ihr internes oder externes Mailsystem übergeben werden, Ihre Systeme werden wirksam vor Hacker Attacken und DDoS sowie Brute-Force Angriffe geschützt, für eine zuverlässige Kommunikation mit hohem Schutz gegen Datendiebstahl und Datenverlust.

Wie funktioniert Unified Mail Service ?

Realtime Blackhole Lists (RBL) sind öffentlich verfügbare Listen mit Adressen, mehr sind es Datenbanken, mit Absender von denen kürzlich Spam Mails versendet wurden. Über Spamtraps (Prüfadressen) werden Mailserver ständig überprüft, ein Rating entscheidet ob ein Absender als SPAM Absender gilt. Bei Eintreffen einer neuen E-Mail werden diese Listen nach der Absenderadresse durchsucht. Wird ein E-Mail als SPAM positiv erkannt, wird diese abgewiesen (Bounced).

Mit Hilfe von Realtime Blackhole Listen (RBL) lassen sich grosse Mengen der Spamflut bereits vor der Verarbeitung effizient abweisen.

Anhand dem Policy Delegation Protocols besitzt Postfix eine mächtige Schnittstelle, die auf greylisting-Mechanismen setzt. Greylisting macht es sich zu eigen, das unterschiedliche Verhalten von SPAM-Sender und regulärem MTA zu betrachten. Beim greylisting werden vier Schritte durchlaufen bzw. bewertet.

Der MTA bewertet die drei folgenden technischen Eckdaten eines Zustell-Prozesses, nachdem das einliefernde System sein RCPT TO: abgesetzt hat:

  • Absender-IP-Adresse
  • E-Mail-Adresse des Absenders
  • E-Mail-Adresse des Empfängers

Das Tripple-Set aus IP-Adresse, Sender- und Empfänger-E-Mail-Adresse speichert der MTA nun in einer separaten Berkley-DB ab. Ist dieses Set neu, es wurde also noch keine E-Mail von dem Absender an unseren Empfänger von diesem Mailserver eingeliefert, wird die Annahme erst einmal mit einem temporären Fehler 4xx abgewiesen.

Ist der einliefernde Host ein SPAM Sender wird er die Nachricht verwerfen und sein Glück bei anderen weniger geschützten MTAs versuchen. Ein richtiger Mailserver wird seine E-Mail in die deferred-Queue einstellen und nach wenigen Minuten einen erneuten Zustellversuch unternehmen.

Kommt der einliefernde Mailserver erneut, wird nun das Tripple aus IP-Adresse, Sender- und Empfänger-E-Mail-Adresse positiv bewertet und unser MTA wird mit der weiteren Prüfung und Bewertung der E-Mail fortfahren. Ob und wann ein erneuter Zustellversuch unternommen wird, hängt allein vom Versender ab.

DKIM steht für Domain Keys Identified Mail. Es fügt den Mails eine eindeutige Signatur hinzu, die sich der Domain zuordnet und für alle Nachrichten benutzt wird die versendet werden. Dies hilft dem Internet Service Provider (ISP) bei der Kontrolle der Authentizität der E-Mails und garantiert für die Integrität der Nachrichten.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

As you found this post useful...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Share this Post